Auf dem Hollerplatz in Wolfsburg fand ein Aktionstag zum Thema „Assistenzhunde“ statt. Der Verein Pfotenpiloten klärte auf, dass diese besonders ausgebildeten Vierbeiner auch in öffentliche Gebäude dürfen. Betroffene erzählten von ihren Erfahrungen. Die bundesweite Kampagne „Assistenzhund willkommen“ machte halt in Wolfsburg. Auf dem Hollerplatz informierten der

Im Rahmen des Förderprogramms „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung nach 32 SGB IX (EUTB) nach dem Bundesteilhabegesetz, ausgeschrieben vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, suchen wir für unsere Beratungsstelle in Wolfsburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt: EUTB-Teilhabeberater (m/w/d) in Teilzeit, 20 Std./Woche Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) beinhaltet die ganzheitliche Beratung

Behindertenbeirat Wolfsburg e.V. bedauert Verschiebung der Schaffung eines barrierefreien Zugangs am Schloss Fallersleben. Der Planungs- und Bauausschuss hat in seiner letzten Sitzung den barrierefreien Zugang zum Schloss Fallersleben in die Zukunft verschoben. Sabine Hössel, beratendes Mitglied im Bauausschuss, ist schon ein wenig enttäuscht: „Mit dieser Verschiebung wird

Der Behindertenbeirat Wolfsburg e.V. bedankt sich bei Ina Sturm für die Zusammenarbeit im Vorstand und die Aufbauarbeit zum Start der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) Wolfsburg. Sie begann im Oktober 2018 ihre Tätigkeit und übernahm im Juni 2019 die Teamleitung. Zum Oktober 2020 ist sie aus

Janine Ehrlich einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt. Frank Roth, der scheidende Vorsitzende des Behindertenbeirates Wolfsburg e.V. eröffnete eine spannende Versammlung mit einem umfangreichen Programm in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe Wolfsburg in Westhagen. In seinem Bericht ging er auf ein erfolgreiches Jahr der Interessenvertretung von behinderten Menschen und

Die Beratung und Unterstützung durch die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) Wolfsburg wird in der Stadt Wolfsburg immer öfter angenommen. „Wir freuen uns, dass unsere Beratung stetig mehr Zuspruch in der Bevölkerung bekommt“, so Ina Sturm Leiterin der EUTB Wolfsburg. Die Zahlen der Beratungen steigen kontinuierlich an.

Wolfsburg/Fallersleben. Aus Sicht des Behindertenbeirates Wolfsburg müsse im Schloss Fallersleben zwecks Inklusion ein barrierefreier Zugang zu allen Etagen errichtet werden. Dieser Zugang könne nur über einen Außenaufzug gewährleistet werden. Damit wäre dann auch das Recht von Menschen im Rollstuhl oder anderer körperlicher Einschränkungen gewährleistet.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung